Besuch der Forellenzuchtanlage

Wie groß und wie schwer wird so eine Bachforelle eigentlich? Sind ihre Zähne scharf? Sehen männliche und weibliche Bachforellen gleich aus? Mit diesen und vielen weiteren Fragen konnten die Kinder der Klasse 4 am vergangenen Donnerstag den Forellen-Experten Clemens Knierbein löchern. Direkt nach der Ankunft in Schöppingen bei der Forellenzucht- ASV Hechtclub e.V. durften die Schülerinnen und Schüler Forellen mit Futter anlocken und sie anschließend im Kescher ganz genau betrachten. Herr Knierbein erklärte ihnen wie die Forellenzucht funktioniert und dass Bachforellen für gewöhnlich in kalten, klaren Bächen in der Nähe der Quellen zu finden sind. Auch hatte er Antworten für die Färbung der Fische parat und überraschte nicht nur die Kinder, sondern auch alle begleitenden Erwachsenen mit interessanten Fakten über die Bachforelle. Schon im Vorfeld hatten sich die Kinder mit großer Begeisterung Fragen zur Bachforellen und Fischen in hiesigen Gewässern überlegt, um einen möglichst genauen Steckbrief über den Fisch erstellen zu können. Die Kinder erfuhren, dass die Bachforelle ein Raubfisch ist und welche Nahrung sie bevorzugt. Dass sie bis zu 80cm lang und bis zu 10kg schwer werden kann, beeindruckte alle nachhaltig. Auch die Aufzuchtstation, mit einer künstlichen Strömung, die bis zu 10 000 kleine Fische fasst, war für die Kinder von großem Interesse. Herr Knierbein beantwortete alle Fragen mit viel Geduld und Fachkompetenz und machte den Ausflug für die Kinder zu einem tollen Erlebnis.





Abschluss der Radfahrausbildung

Als Radfahrer sicher im Straßenverkehr unterwegs – das hatten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 bereits in einigen Trainingsstunden zuvor fleißig geübt. Am vergangenen Freitag stand dann die Abschlussfahrt im Rahmen der Radfahrausbildung auf dem Programm. 19 Kinder machten sich in kleinen Gruppen in Begleitung durch 8 Erwachsene auf, die Sternfahrt rund um Darfeld zu meistern. Nach mehrstündiger Fahrt versammelten sich wieder alle wohlbehalten auf dem Schulhof und konnten sich mit einem Heißwürstchen stärken.

Elternabend zur Medienerziehung

Heute findet um 20 Uhr ein Elternabend zum Thema “Medienerziehung”, insbesondere zum Umgang von Kindern mit smartphone und sozialen Netzwerken, statt. Wir laden auch an dieser Stelle noch einmal herzlich zur Teilnahme ein!

Noch einmal Hitzefrei!

Auch heute ist es in den Klassenräumen so warm, dass wir – in Absprache mit den Grundschulen in Holtwick, Osterwick und Billerbeck – den Unterricht nach der 4. Stunde beenden.

Hitzefrei!

Die Rosendahler Grundschulen sowie die Billerbecker Grundschule beenden heute den Unterricht nach der 4. Stunde wegen großer Hitze.

Herzlich willkommen!

Am Donnerstag, den 26. August 2016, haben wir 23 neue Schulkinder in unserer Schule begrüßen dürfen. Nachdem die Kinder den Segen für ihre Einschulung im Rahmen eines schönen Wortgottesdienstes in der St Nikolaus-Kirche empfangen hatten, ging es weiter zum Schulgebäude. Dort warteten schon ungeduldig alle “alten Schulhasen” mit ihren Lehrerinnen auf die “I-Dötzchen” mit ihren Familien. Dazu hatten sich die Kinder in einem Spalier auf dem Schulhof aufgestellt, ausgestattet mit bunten Papierwedeln. Durch dieses Spalier wurden unsere neuen Schulkinder und ihre Familien mit Musik in die Aula geleitet.

Dort setzte sich die Begrüßung mit dem Lied “Alle Kinder lernen lesen”, dem Singspiel “Die Räuber von Toulouse”, dargeboten von jetzigen Drittklässlern, und einer Ansprache von Frau Lyding fort, bevor die Klassenlehrerinnen Frau Simmes, Frau Klaes und Frau Wübbeling mit den älteren Schülerinnen und Schüler der jahrgangsgemischten Klassen als Paten die “I-Dötzchen” in Empfang nahmen und mit ihnen zur ersten “richtigen” Schulstunde in die Klasse gingen.

Während dieser Unterrichtsstunde konnten die Eltern bei einer Tasse Kaffee und Gebäck miteinander ins Gespräch kommen. Die Bewirtung hatten Eltern der jetzigen Zweitklässler übernommen, vielen Dank auch an dieser Stelle dafür! Gleichzeitig gab es die Möglichkeit, sich über die Arbeit des Fördervereins unserer Schule zu informieren.

Zum Abschluss der Einschulungsfeier konnten die Gäste dann die Kinder in ihren Klassenräumen abholen und bei dieser Gelegenheit einen ersten kleinen Einblick in den künftigen Schulalltag ihres Kindes gewinnen.

Wir sagen auch an dieser Stelle nochmal “Herzlich Willkommen” , freuen uns auf unsere neuen Schülerinnen und Schüler und auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern !

Fotos folgen

Man sieht nur mit dem Herzen gut…

Alle Jahre wieder heißt es Abschied nehmen von unseren Viertklässlern, die nach den Sommerferien auf eine weiterführende Schule wechseln. Bei der heutigen Feier stand zu Beginn die Geschichte “Der kleine Prinz” von Antoine Exupery im Mittelpunkt des Wortgottesdienstes unter der Leitung von Pastor Holtmann. Pastor Holtmann erinnerte in seiner Ansprache die Kinder daran, wie wichtig es im Leben sei, sich jemanden vertraut zu machen und zu fühlen, so wie es – von den Kindern eindrucksvoll vorgetragen – dem Prinzen in der Geschichte gelang, den Fuchs zu zähmen und so eine besondere Verbundenheit zwischen beiden entstehen konnte. Den Kindern wünschte Pastor Holtmann im Namen aller, dass sie ihre Freundschaften bewahren und schätzen und auch in der Zukunft Geduld und Zeit aufbringen, um Freundschaften aufzubauen und zu pflegen.

Die Eltern der Drittklässler hatten dafür gesorgt, dass die Kuchentafel für das anschließende Kaffeetrinken reichhaltig bestückt war. Dafür auch an dieser Stelle unseren herzlichen Dank!

Nach der Stärkung fanden sich alle Gäste wieder in der Aula ein. Dort erwartete sie ein buntes Programm, das die Klassen 4a und 4b mit ihren Klassenlehrerinnen, Frau Danzer-Kisse und Frau Böhm, sowie mit Unterstützung durch Frau Schotte, in mehrwöchiger Vorbereitung auf die Beine gestellt hatten. Durch das Programm führten gekonnt Franziska aus der 4a und Maurice aus der 4b.

Die Flöten-AG stimmte die Gäste mit Hits aus Kindertagen auf die Präsentationen ein. “Die Schulstunde”, ein Sketch, vortragen von allen Viertklässlern, sorgte anschließend für viele Lacher im Publikum. Auch ihr Tanztalent konnten die Kinder mit verschiedenen Gruppenchoreographien unter Beweis stellen, bevor es dann mit einem von den Schülerinnen und Schülern erstellten Zeichentrickfilm zu “Peter und der Wolf” wieder besinnlicher zuging. Zum Abschluss der Feier überraschten die Kinder die Lehrerinnen und Gäste mit einem umgedichteten Lied, in dem die Kinder ihr Zusammengehörigkeitsgefühl eindrucksvoll zum Ausdruck brachten.

Mit Worten des Dankes und Präsenten von Seiten der Elternvertreter endete diese überaus gelungene Verabschiedungsfeier.

Liebe Kinder, wir wünschen euch alles Gute und eine guten Start auf der neuen Schule!


Projektwoche Tag 3

Projektgruppe “HipHop battle” “Mädchen gegen Jungs”
Heute ist Generalprobe! Alle freuen sich darauf, den Tanz morgen den Eltern zu präsentieren.

Generalprobe HipHop

Projektgruppe “Fliegen und Flugobjekte”

Für die Gruppe steht heute ein Ausflug zum Flughafen Münster-Osnabrück auf dem Programm. Dort erwartetet die Kinder eine spannende Führung.


Gleich startet ein Flugzeug:

Projektgruppe “Schmuck”
Heute werden die Haare mit “hairwraps” verschönert.

Außerdem basteln und gestalten die Schüler Schmuckkästchen für ihren neuen Schmuck.

Projektgruppe “Stabpuppentheater”
Die Aufführung wird fleißig geprobt:

Projektgruppe “New York im Jahr 2070″
Immer mehr fantasievolle Gebäude entstehen:

Projektgruppe “Darfeld früher und heute”
Fotos werden ausgewählt….

… und die Filmsequenzen müssen geschnitten werden.

Projektgruppe “Fahrzeuge bauen”


Projektwoche Tag 2

Projektgruppe “HipHop battle” “Mädchen gegen Jungs”

Die Tänzerinnen und Tänzer haben heute fleißig in der Turnhalle geprobt. Hier ein kleiner Video-Ausschnitt:
Projektgruppe HipHop Video

Projektgruppe “New York im Jahr 2070″
Stadtplaner bei der Arbeit…

… ein bereits fertiggestelltes Gebäude…

… und ein ungewöhnlicher Bewohner mit seinem stolzen Erschaffer.

Projektgruppe “Darfeld früher und heute”
Die Schülerinnen und Schüler erkunden den Ortskern von Darfeld bzw. die Veränderungen im Laufe der Jahre. Für weitere Außenaufnahmen werden die Höfe der Familien Leiwering und Grewe besucht.

Projektgruppe “Fliegen und Flugobjekte”
Heute basteln die Kinder weitere Flugobjekte, wie Papier-Helikopter und Fallschirme. Aus luftiger Höhe werden diese fliegen gelassen.

Projektgruppe “Stabpuppentheater”
Der Aufbau der Bühne und die Gestaltung des Bühnenbildes standen heute im Vordergrund der Arbeit.

Projektgruppe “Schmuck herstellen”
Mit der Herstellung von Papierperlen lernen die Kinder heute eine weitere Schmuckkunst kennen.


Projektgruppe “Fahrzeuge bauen”
Eine Auswahl der gebauten und gestalteten Fahrzeuge:


“Schule in Bewegung” Projektwoche Tag 1

An unserer Schule findet ab heute wieder eine Projektwoche statt. Zu dem Motto „Schule in Bewegung“ haben Schülerinnen und Schüler zunächst viele Projektideen gesammelt. So konnten sieben Projektangebote konkretisiert werden. Die Kinder konnten zwei Wünsche für ihre Teilnahme an einer Projektgruppe abgeben und es war möglich, bei allen Kindern entweder den Erst- oder den Zweitwunsch zu erfüllen. Die Gruppen sind nunmehr jahrgangsübergreifend von Klasse 1 bis 4 gebildet und haben zwischen 12 und 17 TeilnehmerInnen. Hier ein Einblick in die Arbeit der einzelnen Gruppen am ersten Tag:

Projektgruppe “Dinge in Bewegung – Fahrzeuge bauen”

Die Kinder haben im Vorfeld viel Verpackungsmüll gesammelt.

Daraus konstruieren sie erste Fahrzeuge.


Und testen sofort deren Fahrtüchtigkeit an der Rampe.

Projektgruppe “Dinge in Bewegung – Fliegen und Flugobjekte”

Am ersten Projekttag stehen Papierfliegerkonstruktionen auf der Programm.



Welcher Flieger fliegt am weitesten?

Projektgruppe “Menschen in Bewegung – HipHop -Tanz”

In diesem Tanzprojekt treten die Mädchen gegen die Jungs an. Heute werden die ersten Schritte einstudiert.


Projektwoche 2016 Tag 1 025 (1)

Projektgruppe “Hände in Bewegung – Schmuck herstellen”

Heute werden nicht nur Armbänder geknüpft oder geflochten …


… auch Glasperlen werden unter fachkundiger Anleitung selbst hergestellt und Holzperlen werden bemalt.


Projektgruppe “Hände in Bewegung – Stabpuppentheater”
Für die Aufführung eines Stabpuppentheaters zu dem Bilderbuch “Prinzessin Rotznase” werden in der Gruppe heute zunächst die Figuren ausgestaltet, laminiert und ausgeschnitten.


Dann steht die erste Textprobe auf dem Programm.

Projektgruppe “Zeit in Bewegung – Darfeld früher und heute”
Hier soll ein Film entstehen.

Heute informieren sich die Kinder über Landwirtschaft früher und heute auf dem Hof Eickelpasch und bereiten Interviews und Filmsequenzen vor.

Projektgruppe “Zeit in Bewegung – New York im Jahr 2070″
Angeregt durch einen Film und viele Fotos entwickeln die Schülerinnen und Schüler erste Ideen für die Gestaltung von futuristischen Gebäuden.

Entwürfe werden diskutiert …

… und Häuserfronten bemalt.