Die Klasse 4 zu Besuch bei der Feuerwehr

Im Rahmen des Sachunterrichtsthemas „Feuer“ besuchte die Klasse 4 die freiwillige Feuerwehr in Darfeld. Nachdem dort im Sitzungssaal die Fragen der Kinder beantwortet wurden, ging es an die Feuerwehrautos samt Zubehör. Die Kinder durften im Feuerwehrauto sitzen, eine Einsatzjacke probieren und dabei zusehen, wie Herr Möllmann die Zange zum Aufschneiden von Autos verwendet. Da kein Auto zu Verfügung stand, wurde stattdessen kurzerhand eine Konservendose zerschnitten. Es war sehr interessant und wir danken herzlichst für den netten Empfang!

Besuch des Bürgermeisters

Nachdem in Klasse 4 im Sachunterricht die Themen Europa und Deutschland behandelt wurden, ging es um den schönsten Kreis und die schönste Gemeinde, also um Coesfeld und Rosendahl. Dazu durfte ein Besuch im Rosendahler Rathaus natürlich nicht fehlen! Da sich im Rathaus derzeit eine Corona-Teststelle befindet, konnte die Klasse 4 leider nicht dorthin fahren. Herr Bürgermeister Gottheil drehte den Spieß kurzerhand um und kam zu uns. Die Klasse 4 hat sich sehr gefreut, den Bürgermeister zu Gast zu haben und bekam alle Fragen beantwortet. Wir danken herzlichst für den netten Besuch!

Testpflicht ab dem 12. April 2021

Liebe Eltern,
wie bereits angesprochen, besteht zukünftig eine Testpflicht für SchülerInnen in der Schule. Am Freitag hat uns das Schulamt mitgeteilt, dass die Selbsttests mit sofortiger Wirkung verpflichtend sind, also auch für die Kinder in der Betreuung ab der kommenden Woche. Bei den Tests handelt es sich um CLINITEST @Rapid COVID 19 Antigen Self Tests zur Eigenanwendung. Die Selbsttests müssen in der Schule durchgeführt werden und werden von schulischem Personal beaufsichtigt. Tests, die selbst zu Hause durchgeführt werden, können nicht anerkannt werden.


Alternativ gibt es die Möglichkeit, dass Eltern ihr Kind in einer offiziellen Teststelle mit einer offiziellen schriftlichen Bescheinigung testen lassen und diese der Schule zu Unterrichtsbeginn vorlegen. Die Testbescheinigung darf nicht älter als 48 Stunden sein.


Es sind zwei Tests pro Woche verpflichtend. Das bedeutet, dass sich Ihr Kind in der Betreuung bzw. im Wechselunterricht an zwei Präsenztagen wöchentlich selbst testet oder zweimal wöchentlich eine offizielle Testbescheinigung vorweist.


Sollten Sie der Selbsttestung in der Schule nicht zustimmen und keine offizielle Testbescheinigung vorlegen, darf Ihr Kind nicht in die Schule kommen.
Über den genauen Ablauf der Selbsttests werden wir am Montag im Kollegium beraten. Im Anschluss werde ich Sie über das Ergebnis informieren.
Die Selbsttestung der Kinder in der Betreuung startet dann am Dienstag.

Schulbetrieb ab dem 12. April 2021

Liebe Eltern,

das Ministerium hat uns gestern Abend über die Regelungen zum Schulbetrieb ab dem 12. April (Montag) informiert.

Demnach bleibt unsere Schule in der kommenden Woche (vom 12.4. bis 16.4.2021) für den Präsenzunterricht geschlossen, es findet ausschließlich, also für alle Kinder und an jedem Tag Unterricht auf Distanz statt, um dem aktuellen Infektionsgeschehen Einhalt zu gebieten.

Für das Distanzlernen gilt das bekannte Konzept: Die Aufgaben werden Ihrem Kind/Ihren Kindern auf dem Klassen-Padlet zur Verfügung gestellt. Ausgewählte bearbeitete Aufgaben werden an die Lehrerin zurückgesendet. Alle weiteren bearbeiteten Aufgaben bringen die SchülerInnen bitte mit in die Schule, sobald wieder Unterricht in Präsenz stattfindet. Ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass die Teilnahme am Distanzlernen für alle Kinder verpflichtend ist und die Leistungen aus dem Distanzlernen auch in die Leistungsbewertung einfließen.

Da uns die Informationen zum Schulbetrieb in der kommenden Woche sehr kurzfristig erreicht haben und das Distanzlernen von den Lehrkräften entsprechende Vorbereitung erfordert, werden die Lernaufgaben für Montag (Gruppe 1) bis spätestens am Montag 10 Uhr auf den Padlets veröffentlicht.

Die Lehrerinnen geben sich größte Mühe, die Aufgaben für alle Kinder auch für die weiteren Tage der Woche schnellstmöglich digital bereit zu stellen, es mag aber vorkommen, dass diese zuweilen erst am Vorabend auf den Padlets erscheinen. Dafür bitte ich um Verständnis.

Sofern keine Betreuung Ihres Kindes/Ihrer Kinder zu Hause möglich ist, können Sie unser Betreuungsangebot nutzen. Das Betreuungsangebot steht grundsätzlich allen Familien offen, wir bitten jedoch darum, jegliche Betreuungsmöglichkeiten zu prüfen, um einen Beitrag zur Eindämmung des Infektionsgeschehens zu leisten. Für Familien ohne OGS-Betreuungsvertrag steht die Betreuung im Rahmen der vor den Ferien üblichen Unterrichtszeiten (Klassen 1 / 2 bis 11.35 Uhr, Klassen 3 + 4 bis 12.35 Uhr) zur Verfügung. Familien mit OGS-Betreuungsvertrag können ihr Kind/ihre Kinder bei Bedarf darüber hinaus betreuen lassen. 

Bitte teilen Sie Marlies Bertels oder mir unbedingt bis spätestens Samstag (10.4.2021) schriftlich (per Mail/Whatsapp) mit, ob und wann Sie von dem Betreuungsangebot Gebrauch machen müssen, damit wir die Betreuung planen können. Das Formular zur Anmeldung finden Sie unten anhängend. Es reicht aus, wenn dieses ausgefüllt und unterschrieben zum ersten Tag der Betreuung mit in die Schule gebracht wird, sofern Sie uns die Betreuungszeiten im Vorfeld schriftlich mitgeteilt haben.

Das Land NRW hat uns weiterhin mitgeteilt, dass mit der Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts (Wechselunterricht), voraussichtlich ab dem 19.4.2021, für jeden Schüler/jede Schülerin zweimal wöchentlich eine Corona- Testpflicht in der Schule besteht. Genauere Informationen werde ich Ihnen dazu in den nächsten Tagen zukommen lassen. 

Soviel für den Moment. Wir hoffen sehr, dass die vorübergehende Rückkehr zum Distanzlernen einen entscheidenden Beitrag zur Senkung der Infektionszahlen leistet und wir alsbald wieder unsere SchülerInnen in der Schule begrüßen können!

Für Rückfragen stehe ich Ihnen natürlich jederzeit zur Verfügung. Melden Sie sich bitte ggf. per Mail, ich melde mich dann umgehend zurück.

Herzliche Grüße!

Andrea Lyding

Änderungen zur Maskenpflicht

Liebe Eltern,
das Schulamt hat uns die aktualisierte Coronabetreuungsverordnung zukommen lassen. Ab Montag gelten Vorschriften in Bezug auf die Maskenpflicht, die von den ersten Ankündigungen abweichen:

  • Alle Schüler*innen sind zum Tragen einer medizinischen Maske verpflichtet. Nur ausnahmsweise können Alltagsmasken (Stoffmasken) getragen werden, und zwar,  wenn die medizinische Maske nicht passend, also zu groß, ist.
  • Die Maskenpflicht besteht auch, wenn sich die Schüler*innen an ihrem Platz befinden. Zum Frühstücken darf diese abgenommen werden, wenn gleichzeitig auf die Einhaltung von Mindestabständen geachtet wird.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind über die geltenden Regeln und statten Sie Ihr Kind möglichst mit passenden, medizinischen Masken für den Schulbesuch aus.

Anmeldung zur Betreuung eines Kindes ohne OGS-Betreuungsvertrag ab dem 22. Februar 2021

Unterricht ab dem 22. Februar 2021

Liebe Eltern,                                                                                                                              

wie angekündigt möchte ich Sie heute über die Wiederaufnahme des Unterrichts (in Form des Wechselunterrichts) ab Montag, den 22. Februar 2021, informieren.

Wir haben – wie von der Landesregierung zur Minimierung des Infektionsrisikos vorgesehen – jede Klasse in zwei Lerngruppen eingeteilt. Jede Lerngruppe hat zwei feste Präsenztage in der Woche (Montag/Mittwoch oder Dienstag/Donnerstag). Der Freitag steht im Wechsel als weiterer Präsenztag zur Verfügung. An den Tagen zwischen den Präsenztagen findet Distanzunterricht statt.

Die Zuordnung Ihres Kindes/Ihrer Kinder zur Lerngruppe 1 oder 2 wurde Ihnen per Mail (xy@grundschulen-rosendahl.de) mitgeteilt.

 MontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag
PräsenzunterrichtGruppe 1Gruppe 2Gruppe 1Gruppe 2Gruppe 1/ Gruppe 2 im wöchentlichen Wechsel
DistanzunterrichtGruppe 2Gruppe 1Gruppe 2Gruppe 1Gruppe 1 / Gruppe 2 im wöchentlichen Wechsel

Der Präsenzunterricht beginnt für alle Lerngruppen um 7.55 Uhr und endet für die Klassen 1/2 um 11.35 Uhr und für die Klassen 3 / 4 um 12.35 Uhr. Einen Stundenplan für die Klasse erhalten Sie von der Klassenlehrerin. Der Bustransport ist gesichert.

Für den Distanzunterricht erhalten die Schüler*innen an ihrem Präsenztag von den Lehrerinnen das notwendige Material und die notwendigen Erläuterungen zur Bearbeitung, so dass die Kinder zu Hause weitgehend selbständig arbeiten können. Die bearbeiteten Aufgaben bringt Ihr Kind dann bitte am nächsten Präsenztag wieder mit in die Schule. Es entfällt das Zusenden der erledigten Aufgaben! Zusätzlich zum „Materialpaket“ werden auf den Klassenpadlets für das Lernen auf Distanz weitere, freiwillige Arbeitsangebote bereitstehen. Am Präsenztag werden wie gewohnt auch Hausaufgaben für den Mittag/Nachmittag erteilt.

Wichtig! Für Montag, den 22.2.2021, erhalten alle Schüler*innen der Lerngruppen 2 für das Distanzlernen ihre Aufgaben noch einmal über das Klassenpadlet!

Der Sportunterricht in der Halle kann stattfinden (pro Lerngruppe 1-2mal wöchentlich, bitte Sportsachen mitgeben!), allerdings sind wir dazu angehalten, den Sportunterricht – wann immer möglich – draußen stattfinden zu lassen.

Auf dem Schulhof, im Schulgebäude, beim Sportunterricht in der Halle und im Klassenraum muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Wenn die Kinder auf ihren Plätzen im Klassenzimmer sitzen, kann dieser abgenommen werden.

Weiterhin gelten die schon bekannten Hygiene-, Abstands- und Sicherheitsregeln, zum Beispiel:

Jede Lerngruppe versammelt sich vor Unterrichtsbeginn in „ihrem“ Bereich auf dem Schulhof. Auch in den Pausen nutzen die Schüler*innen festgelegte Spielzonen auf dem Schulhof. Begegnungen von Kindern aus unterschiedlichen Lerngruppen werden – wann immer möglich – vermieden.

Zeigt Ihr Kind für eine Corona-Erkrankung typische Symptome, wenn auch nur leichte, melden Sie es bitte vor Unterrichtsbeginn in der Schule ab (Mail oder Anruf). Sollte ein Kind während des Unterrichts Symptome zeigen, müssen wir es sofort vom Unterricht ausschließen und isolieren. Wir informieren Eltern dann umgehend, damit sie das Kind abholen. Stellen Sie bitte sicher, dass uns immer eine aktuelle Notfall-Telefonnummer vorliegt und Sie jederzeit für uns erreichbar sind.

Zur Betreuung außerhalb des Präsenzunterrichts:

Die OGS-Betreuung steht allen Familien mit Betreuungsvertrag an allen Tagen in der Woche im Rahmen der Öffnungszeiten zur Verfügung. Am Tag des Distanzlernens werden die betreuten Kinder bei der Erledigung ihrer Aufgaben am Vormittag beaufsichtigt. Es findet keine Lernförderung statt! Sollten Sie einen OGS-Betreuungsvertrag haben und über die Unterrichtszeit in Präsenz hinaus Betreuungsbedarf haben, melden Sie sich bitte bis Freitag, den 19.2.2021, bei Marlies Bertels.

Weiterhin wird die Notbetreuung für Kinder ohne OGS-Betreuungsvertrag angeboten, allerdings nur an den Tagen des Distanzlernens im Rahmen der regulären Unterrichtszeit, also in der Zeit von 7.55 Uhr bis 11.35 Uhr (Klassen 1 / 2) bzw. bis 12.35 Uhr (Klassen 3 / 4). In diesem Fall erledigen die Schüler*innen ihre Aufgaben in der Betreuung ebenfalls selbständig unter Aufsicht. Für die Anmeldung zu dieser Betreuung wird in der nächsten Woche ein Formular auf die Homepage gestellt.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Informationen rechtzeitig etwas Planungssicherheit geben zu können!

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir bald wieder ein Stück weit mehr Normalität erleben dürfen und besonders freuen wir uns natürlich auf das Wiedersehen mit allen Kindern!!

Mit herzlichen Grüßen

Andrea Lyding

Vogelhaus-Challenge

In der letzten Woche gab es in der Klasse 3 wieder eine Wochen-Challenge.

Die Aufgabe lautete: Wer baut das schönste, lustigste oder einmaligste Vogelhaus (Nistkasten oder Vogelfutterhaus)?

Da wurden die neuen Werkzeuge ausprobiert, wie auch die Abfalleimer nach wiederverwertbaren Materialien durchsucht.
Es wurde gesägt, gehämmert und geschmirgelt. Über diese tollen Exemplare freuen sich nun die Vögel in Darfelds Gärten:

Glücksschweinchen für 2021

Die Klasse 3 wird in der Coronazeit kreativ.

In dieser Woche bastelten die Kinder, passend zum neuen Jahr, kleine oder große, essbare oder nicht essbare Glücksschweinchen.
Wir wünschen allen Menschen viel Glück für das Jahr 2021!

Bescheinigung zur Beantragung von Elterngeld

Liebe Eltern,

falls Sie von der Schule eine Bescheinigung zur Beantragung von Elterngeld (Lohnausfall aufgrund Kinderbetreuung) benötigen, schreiben Sie uns bitte eine kurze Mail an: darfeld@grundschulen-rosendahl.de

Wir lassen Ihnen die Bescheinigung dann zukommen.

Schulbetrieb ab dem 11. Januar 2021

Liebe Eltern,

wie Sie sicher bereits erfahren haben, sind vom Land NRW neue Beschlüsse bezüglich des Schulbetriebs ab nächster Woche getroffen worden. Im Folgenden die wichtigsten Informationen (Auszüge aus der heutigen Schulmail des Landes):

Am 5. Januar 2021 haben die Regierungschefinnen und Regierungschefs der
Länder gemeinsam mit der Bundeskanzlerin erneut beraten. Die dort
gefassten Beschlüsse hat das Ministerium für Schule und Bildung in der
Folge intensiv mit vielen Akteuren und Verbänden aus dem Bildungsland
Nordrhein-Westfalen erörtert, ferner hat das Kabinett hierzu beraten.
Für den Schulbetrieb in Nordrhein-Westfalen gelten nunmehr im Lichte
dieser Beratungen und Beschlüsse ab dem 11. Januar 2021 folgende
Regelungen:

Der Präsenzunterricht wird ab sofort bis zum 31. Januar 2021
ausgesetzt. In allen Schulen und Schulformen wird der Unterricht mit dem
Start nach den Weihnachtsferien ab Montag, den 11. Januar 2021,
grundsätzlich für alle Jahrgangsstufen als Distanzunterricht erteilt.

Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu
betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die
damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in
wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt
werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage
pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird.
Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des
Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule
gefolgt wird.

Alle Schulen der Primarstufe sowie der weiterführenden
allgemeinbildenden Schulen bieten jedoch ab Montag, den 11. Januar 2021,
ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler der
Klassen 1 bis 6 an, die nach Erklärung Ihrer Eltern nicht zuhause
betreut werden können oder bei denen eine Kindeswohlgefährdung nach
Rücksprache mit dem zuständigen Jugendamt vorliegen könnte (das
Anmeldeformular ist als Anlage beigefügt). Die Betreuung findet zeitlich
im Umfang des regulären Unterrichts- und Ganztags- bzw.
Betreuungszeitraums, bei Bedarf auch unabhängig vom Bestehen eines
Betreuungsvertrages statt.

Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regulärer
Unterricht statt. Vielmehr dienen die Betreuungsangebote dazu, jenen
Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzunterricht im häuslichen
Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in
der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen. Diese Schülerinnen und Schüler
nehmen – auch wenn sie sich in der Schule befinden – am
Distanzunterricht ihrer jeweiligen Lerngruppe teil. Für die Aufsicht
kommt vor allem sonstiges schulisches Personal in Betracht (aber
gegebenenfalls auch ein Teil der Lehrkräfte).

Für Klassenarbeiten gilt: Grundsätzlich werden in den Schulen bis zum
31. Januar 2021 keine Klassenarbeiten und Klausuren geschrieben, da der
Unterricht im 1. Schulhalbjahr eine ausreichende Basis für die
Leistungsbewertung auf dem Halbjahreszeugnis geschaffen hat.“
 

Hier finden Sie das Anmeldeformular für die Notbetreuung:

Bitte lassen Sie uns den Antrag bei Betreuungsbedarf möglichst umgehend zukommen. Nutzen Sie dafür den Briefkasten an der Schule und/oder senden Sie uns den ausgefüllten Antrag als Datei oder Foto an:

darfeld@grundschulen-rosendahl.de

Weitere Informationen zum Distanzunterricht erhalten Sie von uns/von den Klassenlehrerinnen zeitnah per Mail.

Wir möchten noch einmal darum bitten, dass Sie – falls noch nicht geschehen – die Ihnen mitgeteilte Schulmailadresse Ihres Kindes (Office 365) freischalten. Sollten dabei Probleme auftauchen- wir helfen Ihnen gerne weiter!

Weihnachtsbasteltag der Klasse 4

Mit Beginn der Adventszeit hat sich die Klasse 4 an das Basteln mit Scheren, Kleber, Stifte, Bändchen, Glitzer und Transparentpapier gemacht. Herausgekommen sind stimmungsvolle Fensterbilder und Weihnachtsbaumschmuck. Allerdings ist nicht alles, was wir gebastelt haben, auf den Fotos zu sehen. Zu Weihnachten soll es zu Hause schließlich eine Überraschung geben… Eine wunderschöne Adventszeit und vorweihnachtliche Grüße von der Klasse 4!

Aktuelle Mitteilung

Liebe Eltern,
das Ministerium hat uns mitgeteilt, dass wegen der hohen Corona- Infektionszahlen die Pflicht zur Teilnahme am Präsenzunterricht ab Montag (14.12) bis zu den Weihnachtsferien ausgesetzt ist.Dies bedeutet:
– Eltern entscheiden, ob und ggf. ab wann ihr Kind nicht mehr am Präsenzunterricht, sondern am Lernen auf Distanz teilnimmt. Möglich ist dies ab Montag (14.12) oder auch später.
– Wenn Sie von der Befreiung zur Teilnahme am Präsenzunterricht Gebrauch machen wollen, müssen Sie uns das SCHRIFTLICH anzeigen! Bitte schreiben Sie auch, ab wann dies für Ihr Kind gelten soll. Am einfachsten per Mail an:darfeld@grundschulen-rosendahl.de oder teilen Sie es uns in einem Brief mit, den Sie in den Briefkasten unserer Schule einwerfen.
– Es darf KEIN Wechsel zwischen Präsenz- und Distanzlernen stattfinden. Wenn Sie sich also für das Lernen auf Distanz einmal entschieden haben, gilt dieses auch für die darauffolgenden Tage bis zu den Weihnachtsferien. Die Notbetreuung am 21. und 22. Dezember bleibt nach jetzigem Kenntnisstand davon unberührt.
– Für das Lernen auf Distanz erhalten die jeweiligen Kinder einen Arbeitsplan. Wegen der Kurzfristigkeit der getroffenen Entscheidung ist es möglich, dass Sie dieser Arbeitsplan erst im Laufe des Montags erreicht. Weitere Informationen zum Distanzlernen entnehmen Sie bitte dem Elternbrief, den Sie zu dem Thema vor einiger Zeit erhalten haben.
Bei Rückfragen melden Sie sich bitte per Mail bei mir oder den Klassenlehrerinnen. Eine Übersicht über die Dienst-Email-Adressen hat Ihr Kind heute in einem Elternbrief mit nach Hause bekommen.


Noch ein sehr wichtiger Hinweis: Der 7. und 8. Januar sind nach aktuellem Beschluss ebenso unterrichtsfreie Tage wie der 21. und 22. Dezember. Einen aktualisierten Antrag auf Notbetreuung finden Sie in den nächsten Tagen auf unserer Homepage.

Zum Schluss noch eine Bitte: Melden Sie sich möglichst schnell bei Office 365 an, damit wir Elterninformationen über den Sammelverteiler (Teams) weitergeben können.
Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße!

Förderverein überbringt Nikolausgeschenke

Auch in diesem Jahr hat der Nikolaus an die Kinder und die Lehrerinnen unserer Schule gedacht und alle mit tollen, liebevoll verpackten Geschenken bedacht! Jede Klasse hat ein schönes Gesellschaftsspiel aus Holz erhalten, dem Kollegium wird die Vorweihnachtszeit mit vielen Leckereien versüßt. Alle haben sich sehr gefreut und bedanken sich sehr herzlich beim Förderverein, ähm, natürlich beim Nikolaus… ;D !

Wichtiger Hinweis

Aktionen von „Querdenken 711“ am 9. November an 1.000 Schulen deutschlandweit

Liebe Eltern,

das Ministerium hat uns darüber informiert, dass es Hinweise darauf gibt, dass die Initiative „Querdenken 711“ am 9. November deutschlandweit an 1.000 Schulen Aktionen gegen die Pflicht zum Tragen der Mund-Nase-Bedeckung durchführen will. Insbesondere sollen Eltern, die Mitglied der Initiative sind oder dieser nahe stehen, Kinder und deren Angehörige auf dem Schulweg ansprechen und diesen unwirksame Masken mit einem Logo der Initiative und eine CO2-Messung unter den Masken der Kinder anbieten, um auf die angebliche Gefährlichkeit und Unwirksamkeit der Masken hinzuweisen.

Ich möchte Sie ausdrücklich dazu ermutigen, sich umgehend mit mir und/oder den Polizei- und Ordnungsbehörden in Verbindung zu setzen, falls die Initiative Mitglieder der Schulgemeinde bedrängt.

Andrea Lyding

(Rektorin)

Schulanfang 2020

Wir freuen uns, unsere Schulneulinge begrüßen zu dürfen!

Klasse 1 /2 a (Wickie)
Klasse 1 / 2 b (Urmel)

Hitzefrei!

Wegen der anhaltend hohen Raumtemperatur beenden wir heute, Donnerstag, den 13.8.2020, den Unterricht nach der 4. Stunde um 11.35 Uhr.

Challenges Klasse 4

Auch in der letzten Woche gab es in der Klasse 4 wieder kleine Challenges.

Da im Moment viele Hotels noch geschlossen sind und die Menschen lieber zu Hause bleiben, entstand die Idee, selbst ein Hotel zu bauen- ein Hotel für Insekten. Einige Kinder bauten gleich große Hotels mit unterschiedlichen Abteilungen, andere bastelten mit Recycling-Materialien oder gaben vorhandenen Materialien einen neuen Sinn. Die Ergebnisse sind erstaunlich:

In der vergangenen Wochen lief die vorerst letzte Challenge in unserer Klasse. Nachdem wir gebastelt und gewerkelt haben, schlugen die Kinder vor, zu backen.

Und so hieß die Herausforderung:

Wer backt den leckersten, witzigsten Kuchen, Keks oder Muffin ?

Die Kinder der Klasse 4 hatten tolle Ideen und setzten ganz unterschiedliche Akzente:  Einige Kinder legten großen Wert auf eine originelle „Corona- Deko“. Wie man sieht, sind die Ergebnisse fast zu schade zum Essen.  Andere Kinder schufen so  lecker aussehende Kuchen und  Torten, dass man zu gern probiert hätte.

Hier sind die Ergebnisse:



Challenge der Klasse 4

Hier die Gewinnerbilder der aktuellen Bastel-Challenge der Klasse 4:

von Charlotte
von Janne
von Lars
von Alissa
von Margarethe
von Maximilian
von Noemi
von Sara

In den vergangenen Wochen wurde in der Klasse 4 schon eine andere Challenge ausgetragen:Wer malt das schönste Mutmacher- Kreidebild? 

Die Kinder konnten über verschiedene Medien Ideen miteinander austauschen und dann alleine oder gemeinsam mit Abstand malen. 

Dies sind die Gewinnerbilder:

Romantische Hochzeit in der Antoniusschule

Am Freitag, de 17.1., heirateten Max (Handpuppe aus dem Englischunterricht) und Sophie (Klassenmaskottchen der Klasse 4). Die beiden hatten sich vorab im Englischunterricht kennen- und liebengelernt. 😉 Es war für alles gesorgt: ein geschmückter Mittelgang, Brautstrauß, Ringe, Hochzeitstorte und eine schöne Rede! Anschließend fing die Schülerin Jamila den Brautstrauß für ihr Kuscheltier. Auf viele glückliche Ehejahre!

Besuch vom Strom-Experten

Nachdem in der Klasse 3 das Thema „Strom“ durchgenommen wurde, bekamen die Kinder Besuch von einem „echten“ Elektroingenieur, Herrn Knipper, nebenberuflich der Vater unserer Lehramtsanwärterin Frau Witte, die die genannte Unterrichtsreihe zuvor durchgeführt hatte.

Herr Knipper brachte verschiedene Werkzeugkoffer und viel Material aus seinem Beruf zum Anfassen mit und beantwortete alle Fragen rund um die Elektrizität. Am Ende seiner Besuchszeit hatte sich der Berufswunsch des Elektroingenieurs in der Klasse durchgesetzt und wir danken Herrn Knipper ganz herzlich!

Weihnachtsplätzchen, Fensterbilder und Co.

Beim vorweihnachtlichen Klassenfest der Klasse 3 stand das gemeinsame Basteln und Backen der Eltern und Kinder auf dem Programm. So entstanden tolle Kerzenuntersetzer, kleine Aufstellweihnachtsbäumchen, hübsche Fensterbilder und Sternanhänger. Dazu wurden wunderschön verzierte Plätzchen gebacken, die mit ihrem Duft die Adventsstimmung einläuteten. Die Klasse unterstrich dies mit dem Vortrag des Gedichts „Der Bratapfel“.

In diesem Sinne wünschen wir eine gemütliche und besinnliche Vorweihnachtszeit!

Besuch in der Sekundarschule

Am 12.11. 2019 war die Klasse 4 zu Gast in der Sekundarschule Legden.

Dort konnten die Kinder eine weiterführende Schule kennen lernen.

In der Aula wurden alle von Frau Ebbing und älteren Schülern begrüßt. Dann ging es auch schon los:

In kleinen Gruppen konnten neue Fächer erkundet werden. Und so standen an diesem Schulmorgen zum Beispiel Niederländisch, Französisch, Trommeln, Gesundes Frühstück, Experimentieren oder Technik auf dem Stundenplan.

Anschließend trafen sich alle wieder in der Aula, um sich gegenseitig die Ergebnisse der Arbeit vorzustellen.

Allen Kindern hat es gut gefallen. Und so ging es dann nach einer kleinen Stärkung zurück zur Antoniusschule nach Darfeld.

Hospiz trifft Schule

Hospiz trifft Schule in Darfeld

Ende Oktober nahm die Klasse 4 am Projekt „Hospiz trifft Schule“ teil.  Es wurde von 6  Mitarbeiterinnen der Hospizgruppe Billerbeck durchgeführt.

Im Rahmen des Projekts beschäftigten sich die Kinder mit den Themen

„Wie sich alles im Leben verändert“

„Krankheit und Leid“

„Tod, Sterben und Traurigsein“

„Trösten, und wie man wieder fröhlich werden kann“. 

Die Kinder arbeiteten mal in Kleingruppen und dann wieder im Plenum zu den Thmen. Es wurden Geschichten erzählt,  Filme geschaut und gebastelt.

Beim Besuch der Palliativkrankenschwester wurden die Fragen der Kinder beantwortet.

Mit Seifenblasen und guten Wünschen endeten die Projekttage dann bei strahlendem Sonnenschein nach 3 Tagen.